• DE

ein mehrwegbecher rettet
nicht die welt. aber.

Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt 34 Coffee-to-go-Einwegbecher pro Jahr. Gekauft, ausgetrunken, weggeworfen. Lebensdauer: etwa 15 Minuten. Der Kaffee landet im Magen, der Becher im Müll.

1x

Wenn wir alle in Deutschland verbrauchten Einwegbecher übereinander stapeln, könnten wir mit einer ca. 300.000 km langen Kette mehr als 7 mal die Erde umrunden.

Würden wir alle unseren Kaffee unterwegs konsequent aus mitgebrachten Mehrwegbechern trinken, würden wir somit die Produktion von rund 2,8 Milliarden Coffee-to-go-Einwegbechern vermeiden. Das sind 40.000 Tonnen weniger Müll und zwar jedes Jahr.

Verglichen mit den 18 Millionen Tonnen Verpackungsmüll, die insgesamt jährlich in Deutschland anfallen, sind die Becher jedoch nur ein Aspekt dieses riesigen Problems.

Ein Mehrwegbecher alleine kann die Umwelt also nicht retten.

Und dennoch finden wir ihn so wichtig. WIESO?

  • Weil er uns bei unserem täglichen Kaffee daran erinnert, unser Wegwerf-Verhalten zu überdenken.
  • Weil es eine kleine und einfache Maßnahme ist, die jeder von uns umsetzen kann, um seinen Beitrag zu einer sauberen Umwelt zu leisten

Der Großteil von uns kann und wird nicht von heute auf morgen sein gesamtes Konsum-Verhalten ändern. Wir werden die (Um-)Welt nicht mit dem Etengo Coffee-to-go-Becher retten. Aber wir können gemeinsam - jeder Einzelne bei jedem Getränk zum Mitnehmen - einen Beitrag leisten. Und in der Summe können wir eben doch einen großen Unterschied bewirken und nachhaltige Veränderung möglich machen. Schritt für Schritt.

  • Der Umwelt zuliebe.
  • #ChangeEnabler

Was Etengo außerdem tut